Floating Music St. Gallen – 2014

floating music

6. – 14. August 2014
Mannenweiher (Drei Linden) St. Gallen
immer bei schönem wetter…

 

  • SONY DSC

In Kürze:

Ein Klavier steht auf einem Floss und schwimmt im Mannenweiher St. Gallen. Vom 6. bis zum 14. August wird dieser zur Kunstzone, zum Experimentierfeld, zur Bühne und zum Zuschauerbecken. Alle sind eingeladen zum Spielen und hören. Floating Music ist eine musikalische Mitmachaktion von Marc Jenny.

En Detail:

Floating-Music ist eine musikalische Kunstaktion im öffentlichen Raum. Ein Floss im Manneweiher St. Gallen, darauf ein Klavier, für alle zugänglich. So soll Kultur im öffentlichen Raum leb- und erlebbar werden. Die Bevölkerung wird eingeladen – zum Spielen und zum Hören. Alle können, egal ob besser oder schlechter, auf dem Floss Musik machen. Nur muss man zuerst zum Floss herausschwimmen. Es wird eine spannende Eigendynamik entstehen.

Floating Music ist kein Konsumevent, sondern eine partizipative Kunstaktion. Eigentlich ein Geschenk an die Bevölkerung. Das Rahmenprogramm bietet deshalb drei feine, gänzlich unverstärkte Konzerte aus dem Spannnungsfeld von Klassik, Jazz und improvisierter Musik. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte gesammelt. Die Konzerte finden nur bei schönem Wetter statt.

Die Aktion richtet sich grundsätzlich an alle. Es soll kein bestimmtes Publikum in den Fokus gerückt oder ausgeklammert werden. Das Konzertprogramm und das Unerwartete könnten durch die spezielle Atmosphäre auch den Zugang zu neuen Hörern finden. Man darf gespannt sein, was es neben der Filmmelodie von Amélie sonst noch alles vom Floss zu hören geben wird!

Pressespiegel:

Floating_Music_2014_Pressespiegel

Konzept und Durchführung:

Marc Jenny

Skills: Installation, Konzept